In Polen wurde eine neue Miss gekürt. Die schönste Frau des Jahres 2009 ist demnach die 21-jährige Anna Jamróz aus Rumia (Rahmel) in Pommern. Die Abschlussgala des Wettbewerbs zur Miss Polski 2009 fand am Abend im Theater der Weichselstadt Płock, etwa 100 Kilometer von Warschau in Zentralpolen statt. Die Studentin der Rechtswissenschaften an der Universität Gdańsk, wird Polen bei der Wahl zur Miss World 2009 vertreten, die im Dezember in Johannesburg (Südafrika) stattfinden wird. Als Gewinnerin des Wettbewerbs bekam sie u.a. ein Auto geschenkt. Aber nicht nur die Schönheit von Anna Jamróz überzeugte die Juroren, sondern auch ihre umwerfende Intelligenz und Natürlichkeit. Als ihre wichtigsten Werte hatte die neue Miss Polen Glaube, Hoffnung und Liebe bezeichnet. Im Finale der Wahlen waren 24 Kandidatinnen im Alter von 18 bis 24 Jahren, die fast alle an diversen Universitäten des Landes studieren.
Vize Miss Polen wurde die ebenfalls 21-jährige Studentin Monika Lewczuk aus Płock, vor der drittplazierten 20-jährigen Anna Sakowicz aus Słupsk (Stolp) in Pommern. Die Kandidatinnen der Städte Lodz und Torun (Thorn) schafften es immerhin noch auf die Plätze 4 und 5 zu kommen. Mit viel Musik einheimischer Stars und einer prominenten Jury wurde der Abend auch für die Zuschauer zu einem echtes Erlebnis. Unter den Juroren war auch die Miss Polen des Jahres 2008 Klaudia Ungerman, die schöne Schauspielerin Edyta Herbuś, Kickbox Weltmeister Przemysław Saleta und Rallye-Fahrer Krzysztof Hołowczyc.
Am Samstag finden ebenso in Płock auch die polnischen Miss Teen Wahlen 2009 statt. Am Sonntag gibt es dann an gleicher Stelle sogar die Endausscheidungen zur Wahl der Miss Supranational, an der 45 Finalisten aus der ganzen Welt teilnehmen werden. Der Schönheits-Trend bei den Misswahlen in Polen geht eindeutig schon seit einigen Jahren in Richtung der dunkelhaarigen Schönheiten. Schöne blonde Frauen sieht man in Polen tagtäglich und überall, womit eine exotisch wirkende schwarzhaarige Schöne deshalb ganz besonders gefragt ist. Man kann somit davon ausgehen, dass auch bei den beiden anstehenden Wahlen dunkelhaarigen Schönen der Vorzug gewährt wird.